1. Derby am Wochenende

Am Sonntag, 13.06. ab 10:00 Uhr spielen unsere 1. Damen ihr erstes Spiel auf unserer Anlage gegen Fichte Hagen. Dabei gilt es, sich weiter als Mannschaft zu finden und mit Spaß wieder in einen Spielbetrieb hinein zu kommen. Unsere Mannschaftsführerin Jill Hellerforth hat sich dazu wie folgt geäußert:

Wir freuen uns alle sehr auf das kommende Spiel. Nach dieser langen Pause sind alle glücklich endlich wieder spielen zu können und die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut. Es ist schwierig Einschätzungen abzugeben, da wie gesagt Corona bedingt eine sehr lange Pause war und das sicherlich einige Auswirkungen auf das Spielen hat.
Unser Hauptziel ist gemeinsam auf dem Platz zu stehen und Spaß zu haben. Wir sind eine teils sehr junge Mannschaft ergänzt mit erfahrenen Spielerinnen. Wir machen uns keinen Druck aber sehen der Saison freudig entgegen.
Das nächste spiel wird sicher interessant da dort mit Nina Waßmuth und Jacqeline Heer zwei ehemalige Spielerinnen von uns spielen, die letzte Saison noch Teil unserer Mannschaft waren. Es wird also ein Spiel werden, bei dem beide Seiten sich gut kennen und einschätzen können.
Unsere Stärken liegen sowohl im Doppel als auch im Einzel, die Frage ist nur, wie das nach der langen Pause alles so umsetzbar ist. Wir haben einen guten Mannschaftszusammenhalt und wenn wir das beim Spielen widerspiegeln, wird es bestimmt eine gute Saison.

ZuschauerInnen, die unser Team unterstützen wollen, sind herzlich willkommen, müssen aber getestet, geimpft oder genesen sein.

Aktuelle Spiele

Mit diesem Wochenende beginnt der Spielbetrieb des WTV für Mannschaften so richtig Fahrt aufzunehmen. In der vergangenen Woche hat unsere Herren 40 bereits ein vorgezogenes Spiel mit 5:4 gegen TC Hönnetal gewonnen. Unsere U12-Mädchen haben sich am Donnerstag noch souveräner mit 6:0 gegen Eintracht Dortmund 2 durchgesetzt.

Heute am Samstag spielen am Nachmittag die beiden Herren-40-Mannschaften auf unserer Anlage, am morgigen Sonntag schlagen unsere Damen ab 10:00 Uhr gegen Fichte Hagen auf.
Alle Spiele unserer Teams in dieser Saison kann man immer unter folgendem Link abrufen:

Hier geht es zu den Spielen des TC Halden 2000

Änderungen für den Trainings- und Spielbetrieb

Liebe Mitglieder,

durch die glücklicherweise inzwischen auch in Hagen nachhaltig gesunkenen Infektionszahlen ergeben sich ab dem 03.06.21 einige Änderungen, die das Training und die Bedingungen für die Mannschaftsspiele verändern. In der Anlage sind die Vorgaben des WTV angehängt. Demnach sind wir inzwischen in der Stufe 3 angekommen.

Somit ist das Spielen von Doppeln wieder grundsätzlich erlaubt, auch mit Personen aus vier unterschiedlichen Haushalten. Dadurch sind überhaupt Mannschaftsspiele sinnvoll durchführbar. Umkleiden und Duschen bleiben aber weiterhin geschlossen, auch bei den Spielen. Auch GastspielerInnen sind auf unserer Anlage noch nicht wieder erlaubt.

Zuschauer sind weiterhin an normalen Trainingstagen nicht erlaubt, weil die notwendigen Voraussetzungen dafür nicht überprüft werden können (Test oder Impfung oder Genesung, Rückverfolgbarkeit, Abstand). Bei Mannschaftsspielen ist das anders, dann werden die MannschaftsführerInnen wie im vergangenen Jahr für die Auslage entsprechender Formulare für die Rückverfolgbarkeit sorgen und auf die Notwendigkeit von Tests (Impfung, Genesung) hinweisen.  Für BetreuerInnen bei Jugendspielen gilt aber eine Testpflicht nicht, auch sie füllen aber die Formulare zur Rückverfolgbarkeit aus. Außerdem sind wir gerade dabei, die LucaApp für unseren Verein nutzbar zu machen und damit die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten.

Auch wenn die Regelungen Außengastronomie unter strengen Auflagen erlauben, können wir unser Clubhaus noch nicht öffnen, da die Einhaltung der Auflagen durch täglich wechselnde Clubhausdienste nicht zu gewährleisten wäre. Die Regelungen beziehen sich da auch eher auf professionelle Gastronomen. Der Getränkeautomat wird aber zeitnah wieder in Betrieb genommen.
Auch eine Bewirtung in dem Sinn ist bei Mannschaftsspielen nicht möglich. Einzeln verpackte individuell zugeordnete Lebensmittel dürfen aber während des Spielens verzehrt werden. Praktisch bedeutet das, dass jede Spielerin und jeder Spieler ihre eigenen Lebensmittel mitbringt. Ein gemeinsames gemütliches Zusammensitzen nach dem Spiel ist aber noch nicht möglich.

Der Betrieb des Fitness-Studios ist leider ebenfalls noch nicht erlaubt, wäre aber, bei Erreichen der Stufe 2, unter Auflagen wieder möglich. Wir bereiten entsprechende Regelungen dafür bereits vor. Allerdings müssen dazu die Inzidenzzahlen in Hagen an fünf aufeinander folgenden Werktagen unter 50 sinken. Dann könnten zwei Tage danach die Regelungen der Stufe 2 greifen.

Grundsätzlich bleibt aber darauf hinzuweisen, dass auch weiterhin die Hygiene-Regeln auf der Anlage gelten, wie beispielsweise die Einhaltung des 1,5 m – Abstands, zeitnahes Verlassen der Anlage nach dem Training, … Bleibt also bitte vorsichtig, damit die Zahlen in Hagen auch weiterhin sinken können und dann auch weitere Normalisierungen erreicht werden können.

Liebe Grüße

Euer Vorstand

Neuer WTV-Landesleistungsstützpunkt beim TC Halden 2000

Der TC Halden 2000 in Hagen wird neuer Tennis-Landesleistungsstützpunkt für den Bezirk Südwestfalen. Der Westfälische Tennis-Verband freut sich über die neue Kooperation, die es dem Verband ermöglicht, seinen Stützpunkt unter der Leitung von Ruth Baumhoff nun in Hagen erfolgreich zu betreiben. Der alte Stützpunkt in Westhofen wurde aufgrund des Verkaufs der Halle aufgegeben.

Am neuen Standort trifft der Verband auf optimale Rahmenbedingungen. Der TC Halden beschreibt sich selbst als lebendigen Verein. Über 400 Mitglieder, 27 gemeldete Mannschaften, davon 12 Jugendteams sind der beste Beweis. Stützpunktleiterin Ruth Baumhoff hebt vor allem die Zusammenarbeit und die Kommunikation mit der ansässigen Tennisschule von Trainer Tobias Biereke hervor: „Ich bin extrem zufrieden, dass wir die Kooperation hier einstielen konnten. Der Verein und die Tennisschule machen eine hervorragende Arbeit, nicht zuletzt im Jugendbereich.“

In Zukunft werden knapp 30 Kinder und Jugendliche aus dem Bezirk Südwestfalen in Hagen-Halden gefordert und gefördert. Alleine 7 Kinder des TC Halden 2000 nehmen am WTV-Training teil. Dies sind im Leistungskader Ariane Paulus (Jahrgang 2009), Isabel Bühner und Maja Abraham (beide Jahrgang 2010). Im Sichtungskader sind es Sophia Schmidt und Tom Grelck (beide Jahrgang 2011) und jetzt ganz neu Loretta Ley und Marlene Osebold (beide Jahrgang 2012). Auch dies unterstreicht die gute Jugendarbeit und Zukunftssicherung des TC Halden 2000. Trainiert wird jeweils mittwochs und freitags in den Nachmittagsstunden.

Auf dem Bild von links: Katja Abraham und Evelyn Poggenpohl (Jugendwartinnen), Luis Cordt (Lüdenscheider TV), Richard Genuit (2. Vorsitzender), Ariane Paulus (TC Halden 2000), Tobias Biereke (Vereinstrainer ), Gerti Straub (Vizepräsidentin Nachwuchsleistungssport WTV), Ruth Baumhoff (Verbands-Stützpunkt-Trainerin WTV)

Doppel auch mit zwei Genesenen oder vollständig geimpften möglich

Liebe Mitglieder,

es geht wieder ein bisschen vorwärts. Ab sofort sind Doppel auch noch unter weiteren Bedingungen erlaubt, denn

  • Geimpfte, die Ihre zweite Impfung vor mindestens 14 Tagen erhalten haben und
  • Genesene, die sich 28 Tage bis 6 Monate nach einer Infektion befinden

zählen NICHT zu den Personen, die einer Kontaktbeschränkung im Außensport unterliegen.
Das bedeutet, wenn 2 Personen (nicht geimpft oder genesen) gemeinsam Sport machen dürfen, dann dürfen auch noch zwei Geimpfte hinzukommen bzw. auch 3 oder 4 Geimpfte/Genesene miteinander spielen. Die zählen dann wie Personen unter 14 Jahren. Da aber weiterhin ein Mindestabstand von 5 m für alle gilt, die diese Bedingungen nicht erfüllen, dürfen dann nicht zwei geimpfte gegen zwei ungeimpfte Personen spielen. In einem solchen Fall müssen die beiden ungeimpften SpielerInnen auf die Doppel verteilt werden.

Der Nachweis der vollständigen Impfung oder der Genesung muss natürlich bei einer Kontrolle erbracht werden können! Also bitte die entsprechenden Dokumente immer mit zum Platz bringen!

Leider gelten diese Regeln nur für den Außensport, haben also keine Auswirkungen auf Training in der Halle oder im Fitness-Bereich.

Ein besonderer Dank für seine Unterstützung geht an Rolf Tillmann, der maßgeblich eine Aussage der Stadt zu dieser Regelung mit erwirkt hat.

Bobby Freudenberg
Corona-Beauftragter

Regeln für den Spieltbetrieb

Liebe Mitglieder,

da es immer wieder zu Nachfragen und Unsicherheiten bezüglich des Spielbetriebs kommt, möchten wir an dieser Stelle noch einmal auf die aktuellen Regeln hinweisen. Grundlage dafür sind die verbindlich in Hagen geltenden Regelungen. Demnach darf im Moment grundsätzlich nur Einzel gespielt werden. Ein Doppel ist ausschließlich dann zulässig, wenn alle vier SpielerInnen Mitglied in einem Haushalt sind. Die entsprechende Regel dazu hatten wir bisher auch falsch interpretiert und euch daher leider zunächst eine falsche Regel zum Doppelspiel mitgeteilt.
Weiterhin müssen wir auch dringend darauf hinweisen, dass an allen Regelungen weder ein aktueller Test, eine überstandene Erkrankung oder eine Impfung etwas ändert. Das ist, wie man den oben verlinkten Regelungen für Hagen entnehmen kann, für den Sport bisher nicht vorgesehen und wäre auch kaum zu überprüfen.
Wir bitten euch also weiterhin, die genannten Regeln vollständig zu befolgen. Bei Verstößen droht die Schließung der Anlage und die Einstellung des Trainingsbetriebs. Das sollten wir alle nicht riskieren. Für eure Mithilfe und Geduld bedanken wir uns im voraus.

Für den Vorstand
Bobby Freudenberg
Corona-Beauftragter