Autor: tch2000adm

88. Hagener Stadtmeisterschaften 2024 erfolgreich gestartet

In diesem Jahr ist der TC Halden 2000 in enger Kooperation mit dem TuS Halden-Herbeck Ausrichter der 88. Hagener Stadtmeisterschaften. Unten können die Ausschreibung und die aktuellen Zeitpläne abgerufen werden. Dort sind auch Ansprechpartner und Kontaktmöglichkeiten aufgeführt. Zur Zeit ist der praktikabelste Weg per E-Mail an
stadtmeisterschaften@tc-halden2000.de
und über das offizielle Turniertelefon täglich ab 14:30 Uhr
0151 1496 0432 (auch WhatsApp)

Zeitplan für Montag, den 13.05.24
Zeitplan für Dienstag, den 14.05.24
Zeitplan für Mittwoch, den 15.05.24 
Zeitplan für Donnerstag, den 16.05.24

Tableaus Jugend für den weiteren Verlauf des Turniers
Tableaus Erwachsene für den weiteren Verlauf des Turniers
(Die aktuellsten Informationen können immer über mybigpoint eingesehen werden)

Ausweich-Parkplätze am Wochenende:
-Arcadeon am Landhotel („Quartier 82“), Ecke Sudfeldstr./Lennestr.
-Tennis-Treff Halden, Sudfeldstr. 25

 

 

Ausschreibung

Stadtmeisterschaften am Wochenende:

Wer Tennis hören will, muss auf unserer Anlage nur einmal kurz die Augen schließen. „Plock“, „plock“ und wieder „plock“. Die gelben Filzbälle fliegen tausende Male über das Netz und von den gespannten Seiten der Schläger wieder zurück. Seit Montag sind die sechs eigenen Plätze und die drei des angrenzenden TuS Halden-Herbeck vom Nachmittag bis in die Abendstunden voll belegt. Die Stadtmeisterschaft ist bei bestem Sommerwetter in vollem Gange. Die Regenunterbrechungen am Donnerstag konnten mittels Flutlichtanlage am späten Abend zu Ende gespielt werden und lediglich 6 Spiele mussten in den Tennis-Treff Halden verlegt werden. Vielen Dank dafür an den Hallenbetreiber.

„Die Stimmung ist gut, das Wetter spielt auch mit“, sagt Michael Ladage. Unser 1. Vorsitzende ist „optimistisch“, dass bis zum Sonntag alle Partien wie geplant stattfinden können. Die Anlagen seien komplett ausgelastet, „auch die Jüngsten steigen jetzt mit ein, die U8 auf dem Kleinfeld und die U9 auf dem Midcourt. Bei den Älteren nimmt das Turnier Freitag, Samstag und Sonntag in den Einzel-, Doppel- und Mixed-Konkurrenzen richtig Fahrt auf. Nach den Gruppen- und Erstrundenspielen geht es in die heiße Phase. „Das Wochenende verspricht viel tolles Tennis in allen Alters- und Leistungsklassen“, sagt Ladage. Von der Terrasse aus lässt sich, gerne bei einem kühlen Getränk und einem kleinen Snack, hochklassiger Sport aus nächster Nähe beobachten.

Einer, der voraussichtlich bis zum Ende auf dem Platz stehen und seinen Schläger schwingen wird, ist Denim Brcina. „Es herrscht eine tolle Atmosphäre hier. Ich freue mich schon auf die nächsten Spiele“, sagte der Stadtmeister von 2019, 2022 und 2023 nach seinem klaren Erstrundensieg am Mittwochabend. Sein Ziel ist klar: „Ich will meinen Titel verteidigen.“

Dann stünde er am Sonntagnachmittag im Endspiel wieder auf der roten Asche und könnte, im Erfolgsfall, bei der Siegerehrung ab ca. 18:00 Uhr den Pokal aus den Händen von Oberbürgermeister Erik O. Schulz in Empfang nehmen. Zuvor wird Richard Genuit die Verlosung des Reisegutscheins über 250 Euro des Reisebüros Klinke unter allen anwesenden erwachsenen SpielerInnen durchführen.

Zum Abschluss steht am Pfingstsonntag die Player’s Party mit DJ und Cocktailbar an. Bis dahin ist noch oft das tennistypische „Plock“ zu hören in Halden.

Clubhausdienst 2024

Wie auf der Jahreshauptversammlung beschlossen, ändern wir die Zeiten für den Clubhausdienst! Folgende Zeiten werden als Test in 2024 fest verplant:

Bis zu den Sommerferien:
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 17.00 – 21.00 Uhr

In den Sommerferien:
Mittwoch 17.00 – 21.00 Uhr
Sonntag 13.00 – 17.00 Uhr

Nach den Sommerferien:
Mittwoch und Donnerstag 17.00 – 21.00 Uhr

Wochenenden vor und nach den Ferien ohne Spieltermine
Samstag und Sonntag 14.00 – 18.00 Uhr

Wochenenden vor und nach den Ferien mit Spielterminen
Samstag 12.00 – 21.00 Uhr
Sonntag 12.00 – 18.00 Uhr

Frühdienste werden Sonntags bei Mannschaftsspielen nach Bedarf angeboten!
Bitte die Listen beachten. Weiterlesen

Herren 50 machen den Aufstieg perfekt

Das war schon eine tolle Saison! Nachdem unsere Herren 50 im Mai und Juni mit vier Siegen gegen Halver, Allendorf, Hemer und Menden schon den Grundstock für höhere Ziele gelegt hatte, konnte nach den Sommerferien auch das Spiel gegen Brilon souverän gewonnen werden. Somit fehlte nur noch ein Sieg im letzten Spiel in Hilchenbach, um die makellose Saison und damit auch den Aufstieg perfekt zu machen. Sehr enthusiastisch brach das Team ins Siegerland auf, in der Hoffnung, am Abend noch ein bisschen feiern zu dürfen. Auch weil sich in den Einzeln zwei Spieler des Gegners verletzten, stand es schnell 4:0 und da Andi und Marco  noch auf dem Platz standen, die normalerweise sichere Punkte abliefern, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann der entscheidende 5. Punkt eingefahren würde. Aber Sport wäre langweilig, wenn immer alles berechenbar zuginge. Die Gegner wehrten sich nach Kräften und konnten beide Spiele knapp im Tie-Break für sich entscheiden. Also musste die Entscheidung doch in den Doppeln fallen. Patric, der selbst verletzungsbedingt nicht spielen konnte und als Ersatzkäpt’n fungierte, hatte eine klare Vorstellung von der Doppelaufstellung und so ging es dann wieder zuversichtlich auf den Platz. Mitch und Martin kannten dort mit ihren Gegnern keine Gnade und durften schon sehr zeitig das erste Aufsteigerbier trinken. Die beiden anderen Doppel mit Mirco, Dani, Andi und Bobby konnten danach befreit aufspielen und brachten letzlich doch sicher ein umjubeltes 7:2 ins Ziel. Die Glückwünsche von Frank Dittrich, dem Mannschaftsführer, und den weiteren verhinderten Team-Mitgliedern trudelten schnell ein und füllten die WhatsApp-Gruppe. Für den Rest des Abends blieb bei allen Beteiligten ein unerschütterliches, breites und zufriedenes Grinsen auf dem Gesicht. Im Clubhaus wurde der Sieg nach der Heimfahrt noch ausgiebig gefeiert und man munkelt, dass es es danach noch irgendwo weiter ging. Bezirksliga 2024, wir kommen!

Auf dem Bild v.l.: Danielow Friedemann, Volker Freudenberg, Norbert Bahrt, Patric Poggenpohl, Mirco Junker, Andreas Rockel, Volker Graf, Tobias Neumann, Marco Schöner, Frank Dittrich, Mitchel Saddei. Es fehlen Frank Osthoff, Martin Gimbel, Uwe Mania, Andreas Biereke und Olaf Völzmann

Halden spielt Tennis: 27. Halden-Open

Auch in diesem Jahr hat die Haldener Tennisgemeinde die Sommerferien wieder mit den Halden-Open, dem traditionellen Mixed-Turnier, abgeschlossen.
Zum 27. Mal trafen sich dazu Spielerinnen und Spieler des TC Halden 2000 und des TuS Halden-Herbeck mit einigen Gästen, um sich auf den benachbarten Anlagen in zwei Konkurrenzen sportlich zu messen, aber auch, um gemeinsam zu klönen und ein bisschen zu feiern. Ab 11 Uhr spielten 25 Paare zunächst in Dreier- oder Vierergruppen gegeneinander.
So wurden in 33 Matches die Paarungen ermittelt, die in Viertel- bzw. Halbfinale die Sieger ausspielen durften.
Leider musste dann aber während der Halbfinalspiele das Turnier wegen anhaltender Regenfälle abgebrochen werden.
Das schmälerte die gute Laune der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aber nicht, der gemütliche Teil des Tages begann etwas früher und auf der überdachten Terrasse und im Clubhaus konnte noch ausgiebig gefeiert werden.
Die vom Haldener Restaurants La Trattoria zur Verfügung gestellten Gutscheine, die für die Sieger als Preise ausgelobt waren, wurden unter allen Halbfinalpaaren gerecht aufgeteilt. Vielen Dank dafür an Marco Ippolito.
So hat letztlich wieder die Gemeinschaft der Haldener Tennisspielerinnen und -spieler gewonnen und es bleibt ein sportlicher Anreiz, im kommenden Jahr wieder anzutreten.
Wir freuen uns schon darauf!

Ein Neuer im Clubhaus

Nachdem unser Getränkeautomat in der Garage zu Beginn der Saison die Arbeit endgültig eingestellt hat, haben wir mit Unterstützung der Firma Weidlich im Clubhaus einen Kühlschrank für Getränke aufgestellt. So kann man auch dann, wenn das Clubhaus nicht besetzt ist, das Training mit einem schönen Kaltgetränk abschließen. Das wird aber nur klappen, wenn sich alle Mitglieder, die einen Zugang zum Clubhaus haben, verantwortungsvoll verhalten und die entnommenen Getränke auch bezahlen. Das Geld muss dann passend in die rote Kasse geworfen werden, die im Kühlschrank befestigt ist. Zur Vereinfachung sind die Kosten der Getränke möglichst auf glatte Beträge festgelegt. Die Preise werden im und neben dem Kühlschrank ausgehängt. Bitte den Betrag unbedingt bar in die Kasse werfen. Wenn auf den Wertkarten abgestrichen würde, könnte niemand mehr nachvollziehen, ob die Getränke wirklich bezahlt wurden. Auch der Clubhausdienst muss, wenn er dort Getränke entnimmt, die an der Theke nicht vorhanden sind, dafür sorgen, dass das Geld passend in die rote Kasse geworfen wird.

Ein Vorteil des Kühlschranks ist sicherlich, dass nun auch zusätzliche Sorten angeboten werden können. So haben wir das Sortiment um Fassbrause in vier Geschmacksrichtungen erweitert. Auch Radler mit und ohne Alkohol sowie Cola, Cola light, Fanta, Sprite und Mezzo-Mix sind erhältlich. Wir werden abwarten, wie sich die Nachfrage nach den verschiedenen Getränken entwickelt und das Angebot ggf. anpassen.

Bis dahin hoffen wir, dass wir alle viel Freude an dem Kühlschrank und an den Getränken haben und wir ein handhabbares System finden, wie der Kühlschrank entsprechend wieder aufgefüllt wird. Gute Ideen und Personen, die sich einbringen wollen, sind sehr willkommen!