WTV-Endrunde U8 und U18

TC Halden 2000 bei der WTV-Endrunde

Die jüngsten und ältesten Jugendmannschaften des TC Halden 2000 haben sich jeweils als Südwestfalenmeister für die WTV-Endrunde qualifiziert.

Die U18-Junioren mit Sascha Haarmann (Gastspieler TC SG Hagen), Nils Stuhldreier, Yannis Schulz und Justus Schlüter (Foto v. l.) schlugen sich achtbar und belegten nach einer Niederlage gegen TUS Ickern und einem Unentschieden gegen Dorstener TC 2 den 3. Platz auf WTV-Ebene. Außer dem genannten Quartett wurden im Laufe der der Saison Joshua Ketzer, Maurice Rohe und Anton Schulz (Gastspieler vom TC RW Schwelm) eingesetzt.

Die U8-Kleinfeldtruppe ging ungeschlagen aus Kreis- und Bezirksebene zur WTV-Endrunde der besten acht Mannschaften aus gesamt Westfalen nach Kamen. In der ersten Runde unterlagen die jüngsten Haldener dem späteren WTV-Sieger Ahlener TC mit 8:12. Bei den anschließenden Spielen um Platz 5 bis 8 wurde gegen BVH Tennis Dorsten mit 13:7 und SSV Allendorf 14:6 gewonnen. Somit sind die U8-Minis des TC Halden 2000 bei 110 gemeldeten Mannschaften im WTV mit nur einer Niederlage in der langen Saison fünfter geworden, wobei man bezogen auf die in dieser Altersklasse erforderlichen Motorik aus Geschicklichkeits-, Sprint- und Wurfstaffeln sogar die beste Kleinfeldmannschaft im WTV wurde.

Der TC Halden 2000 braucht sich um die Zukunft keine Gedanken machen, da sich bei den Kleinsten die Nachwuchsarbeit von Trainer Tobias Biereke und seinem Team gerade auch in den Kindergärten und in der Grundschule nachhaltig bemerkbar macht.

Foto v.l. die jüngsten Südwestfalenmeister des Jahres 2017 Luka Wiecha, Phil Lebeus, Tom Bauernfeind und Maja Abraham. Außerdem spielten in der langen Saison noch Noah Wiecha, Henri Sarnes und Laura Galisteo Materlik