Clubmeister 2017

Beim Herbstfest des TC Halden 2000 stand vor der Feier eine „Marathon-Siegerehrung“ für die 39. Clubmeisterschaften durch die Jugendwartin Tanja Ladage und den 2. Vorsitzenden Richard Genuit mit großen Pokalen für die Kinder und Jugendlichen, sowie Sachpreisen für die Erwachsenen. Dabei wurde die Unterstützung durch die Eltern insbesondere der Kleinfeldkinder und die sehr gute Organisation der Clubmeisterschaften durch die Jugend- und Sportwarte Tanja Ladage, Tobias Biereke, Lars Tillman und Stefan Mäkelburg besonders gelobt.

Den sportlichen Höhepunkt nach drei Wochen Clubmeisterschaften mit 27 Disziplinen, 126 Meldungen und 234 Spielen bildete das Herren A Finale, welches Lars Tillmann gegen Marc Dietrich nach über 2 ½ Stunden und großem Kampf mit 7:5 und 7:6 gewinnen konnte. Folgende Tennis-Titelträger wurden anschließend geehrt:

Gemischt U8 Kleinfeld: 1. Maja Abraham, 2. Phil Lebeus

Gemischt U8 Doppel Kleinfeld: 1. Maja Abraham und Tom Bauernfeind, 2. Laura Galisteo Materlik und Isabel Bühner

Gemischt U10 Midcourt: 1. Marius Kühtz, 2. Louis Abraham

Gemischt U10 Doppel Midcourt: 1. Max Junker und Marius Kühtz, 2. Max Gerecke und Louis Abraham

Jungen U12: 1. Tobias Spalek, 2. Oskar Lehmann

Jungen U12 Doppel: 1. Lennart Figge und Oskar Lehmann, 2. Tobias Spalek und Leonard Voigt

Jungen U14: 1. Tobias Dittrich, 2. Robin Babucke

Jungen U14 Doppel: 1. Robin Babucke und Tobias Dittrich, 2. Florian Dittrich und Max Jeuschede

Jungen U18: 1. Tom Babucke, 2. Justus Schlüter

Damen A Doppel: 1. Andrea Neumann und Katja Friedemann, 2. Marion Frömert und Judith Strelitz

Damen A: 1. Andrea Neumann, 2. Hannah Mania

Damen B: 1. Leonie Kompch, 2. Louisa Voigt

Damen C: 1. Katja Abraham, 2. Bianca Lebeus

Mixed A: 1. Judith Strelitz und Marc Dietrich, 2. Hannah Mania und Lars Tillmann

Mixed Hobby: 1. Nadine und Sebastian Hemesath, 2. Tina und Mirco Junker

Herren A Doppel: 1. Marc Dietrich und Lars Tillmann, 2. Sascha Klimke und Stefan Mäkelburg

Herren A: 1. Lars Tillmann, 2. Marc Dietrich

Herren B Doppel: 1. Joshua Ketzer und Maurice Rohe, 2. Tom Babucke und Anton Lehmann

Herren B: 1. Yannis Schulz, 2. Niklas Koshold

Herren C: 1. Joshua Ketzer, 2. Florian Böing

Herren Hobby: 1. Mirco Junker, 2. Frank Dittrich

Mixed 40: 1. Petra Held, Petra und Rudi Biller, 2. Katja Friedemann und Andreas Biereke

Damen 40 Doppel: 1. Bärbel Geißler und Rita Theile, 2. Felicitas Kuch und Angelika Jamin

Damen 40: 1. Bärbel Geißler, 2. Andrea Neumann

Herren 50 Doppel: 1. Andreas Biereke und Rudi Biller, 2. Manfred Ketzer und Ulrich Könning

Herren 50: 1. Rudi Biller, 2. Manfred Ketzer

Herren 60 Doppel: 1. Anton Katemann und Dietmar Wassmuth, 2. Winnfried Assmann und Friedhelm Kiesheyer

Den großen Fair-Play-Pokal erhielt Henry Genuit

Hier sind die Finalisten der Damen und Herren A Konkurrenzen zu sehen, v.l.: Elena Mania, Hannah Mania, Andrea Neumann, Marc Dietrich und Lars Tillmann